Flussreich 25

Flussreich 25



In Zusammenarbeit mit Dr.- Ing. Christian Masilge, DesCon Berlin, wurde das Entwurfsziel des Flusswohnbootes als die Verbindung von modernem Design mit widerstandsarmen Schiffslinien und einem großzügigen Innenraumkonzept, welches auf möglichst geradlinigen Wänden beruht, definiert und in der Folge realisiert. Großer Wert wurde zudem auf ein sparsames Energiekonzept und ökologische Aspekte gelegt.

Toybord

Der Antrieb des Flusswohnbootes erfolgt durch Zwei‑Schrauben‑Festpropellerantrieb, die Wellen werden ihrerseits von je einem Dieselmotor angetrieben. Für eine optimale Ruderwirkung bei gutem Kurshaltevermögen sind zwei Einflächen-Profilruder installiert.

Die Bauteile und Verbände des Schiffskörpers werden entsprechend der Vorschriften des Germanischen Loyds dimensioniert. Die Ausführungskontrolle erfolgt durch die Qualitätskontrolle der Bauwerft und durch die Bauaufsicht der Flussreich GmbH. Die weiteren Abnahmen erfolgen durch die Schiffsuntersuchungskommission (SUK) Berlin. Alle Anlagen, Geräte und Systeme des Schiffes werden einer umfangreichen Kai- bzw. Fahrterprobung vor Auslieferung unterzogen. Zur Fahrterprobung gehört u. a. eine mehrstündige Fahrt bei Volllast. Die Ausstellung der erforderlichen Atteste und Zulassungen erfolgt durch die Zentralstelle der Schiffsuntersuchungskommission/Schiffseichamt (ZSUK).